zurück nach oben
ACHTUNG: Ihr Browser ist veraltet, dies kann zu Sicherheitsrisiken führen. Außerdem kann nicht gewährleistet werden, dass die Seite korrekt dargestellt wird. Bitte prüfen Sie Ihren Browser auf Updates oder verwenden Sie einen anderen.

Informationen zum Update
d-werk GmbH
Menü d-werk

Digitalisierung und Heimat: Erstes Schlierer Bänklefest

Es ist kaum vorstellbar, dass der Grundstein für das „Erste Schlierer Bänklefest“ im September 2019 nur wenige Wochen zuvor beim Schlierer Heimatabend gelegt wurde. Das Engagement der Schlierer Bürgerinnen und Bürger für ihre Gemeinde machte den Spätsommer-Nachmittag zu einem einzigartigen Gemeindefest – dezentral, überall in der Gemeinde, individuell und ganz persönlich von und für Schliererinnen und Schlierer.

Bereits seit 2015 sind wir kreativer Partner der Gemeinde Schlier und dürfen die Gemeinde nun auch im Rahmen des Landes-Förderprojekts Digitalisierung und Heimat begleiten.

Offizieller Startschuss des Projekts war der „Schlierer Heimatabend“ Anfang Juli: ein produktiver Austausch zu Themen wie Heimat, Dialekt oder Digitalisierung und eine offene Ideensammlung für Maßnahmen, die im Spannungsfeld von Digitalisierung und Heimat die Identifikation der Schliererinnen und Schlierer mit ihrer Gemeinde weiter steigern könnten. An diesem Abend überraschte Hans Friedrich, der die „Schaffinsel Nr. 3 – Bänklefest“ betreute, in seiner Zusammenfassung mit dem Vorschlag, das erste Schlierer Bänklefest noch in diesem Jahr auszurichten.

Die Idee hinter dem Bänklefest ist ganz einfach. Die Bänkle, die früher noch vor den Häusern standen, sind mehr und mehr hinter die Häuser, in den privaten Bereich des Gartens verschwunden. Damit geht jedoch ein wichtiger Kommunikationsfaktor und Kontaktpunkt zwischen den Bürgerinnen und Bürgern verloren, schließlich hält man jetzt seltener „no schnell a Schwätzle“ mit dem Nachbarn oder winkt den Passanten, während man auf seinem Bänkle den Feierabend in der Abendsonne genießt. Gerade in einer Gemeinde wie Schlier, die aus vielen verschiedenen Teilorten und Weilern besteht, wird es so schwer, eine Zusammengehörigkeit, ein „Schlier-Gefühl“, zu entwickeln. Deshalb holten wir diese Bänkle – zumindest für einen Tag – wieder vor die Häuser und machten sie „öffentlich“. An diesem Tag konnten alle Bürgerinnen und Bürger auf Entdeckungsreise in der ganzen Gemeinde gehen, Bänkle besuchen und ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger (wieder) kennenlernen. Wer Lust hatte, stellte sein Bänkle vor sein Haus und hatte gänzlich freie Hand, was er dort anbot. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt!

Im Vorfeld kommunizierten wir die Veranstaltung und die Mitmachaufrufe über verschiedene Kanäle, sowohl analog als auch digital. Die Digitalisierung hatte einen weiteren großen Mehrwert für die Veranstaltung: In OpenStreetMap waren alle 47 Bänkle-Standorte vermerkt und mit einer Beschreibung versehen, sodass die Bänklefestbesucherinnen und -besucher die Bänkle auch mobil leicht finden konnten.

Wir freuen uns sehr mit Bürgermeisterin Katja Liebmann und allen Schliererinnen und Schlierern, dass das erste Schlierer Bänklefest ein voller Erfolg war und nächstes Jahr fortgeführt wird. Kurzum: eine tolle Gemeinde, ein tolles Projekt, ein tolles Fest!

d-werk GmbH Kommunikation und Gestaltung
Seestraße 35 | 88214 Ravensburg
Telefon: +49 751 35951-0 | Fax: +49 751 35951-29