zurück nach oben
ACHTUNG: Ihr Browser ist veraltet, dies kann zu Sicherheitsrisiken führen. Außerdem kann nicht gewährleistet werden, dass die Seite korrekt dargestellt wird. Bitte prüfen Sie Ihren Browser auf Updates oder verwenden Sie einen anderen.

Informationen zum Update
d-werk GmbH
Menü d-werk
Gemeinde Schlier

Gemeinde Schlier

Im Herzen Oberschwabens

Die Gemeinde Schlier mit ihren rund 3.800 Einwohnern liegt oberhalb des Schussentales unweit der Städte Ravensburg und Weingarten. Die Gemeinde hat eine Gemarkungsfläche von 32,58 km² und ist damit eine der flächen­größten Gemeinden im Landkreis Ravensburg. Sie besteht aus den Teilorten Schlier und Unterankenreute sowie aus über 30 Dörfern und Weilern. Schlier ist eine liebens- und lebenswerte Gemeinde mit leistungsfähigen Handwerks- und Gewerbebetrieben – zumeist in Familienhand. Es besteht ein ausgiebiges Wandernetz auf 19 Wanderwegen: um den Rösslerweiher, entlang des wasserbauhistorischen Pfades des Stillen Baches oder zu verschiedenen Naturdenkmalen. Einkehr ist in der örtlichen Gastronomie möglich. Mit rund 30 nachgewiesenen Quellen ist Schlier mit einer eigenständigen Wasserversorgung ausgestattet. Das rege Vereinsleben rundet das Angebot ab.

 

Unser Beitrag: Die Entwicklung eines fundierten Marken-Konzeptes für Corporate Design und Kommunikation unter Einbezug der Gegebenheiten vor Ort – für eine Flächengemeinde mit Identifikationsdefizit. Erarbeitung von Leitgedanke und nachhaltiger Strategie mit exakter Definition markenrelevanter Gestaltungselemente und Ausarbeitung eines praktikablen „roten Fadens“, der die Geschichte der Gemeinde aufnimmt und über direkte Anwendungen des Corporate Designs in die Zukunft führt. Das Logo der Gemeinde ziert nun nicht mehr das zahme, gelockte Kätzchen, wie es zuvor im Wappen abgebildet war, sondern ein beeindruckender, starker Welfen-Löwe. Die Elemente des Schlierer Wappens wurden modern umgesetzt und bieten nun auch viel Spielraum für weitere Anwendungen in der Gemeinde – so gibt es zum Beispiel Variationen der Schwurhand als Wegweiser. Das Bildelement des Corporate Designs bringt die Teilorte und Weiler optisch näher zusammen und symbolisiert den ersten Schritt in Richtung „Schlier-Gefühl“, das mit diversen Maßnahmen weiter gesteigert werden soll.

 

 

Seit 2018 betreuen wir die Gemeinde Schlier auch im Projekt Digitalisierung und Heimat des Gemeindetags Baden-Württemberg. Das Förderprojekt „Digitalisierung und Heimat – Digitalisierung braucht Heimat. Heimat braucht Digitalisierung“ des Landes Baden-Württemberg wurde von Prof. Dr. Klaus Koziol in Zusammenarbeit mit dem Gemeindetag Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Es läuft unter dem Dach der Initiative „Städte und Gemeinden 4.0 – Future communities“ des Gemeindetags Baden-Württemberg und wird vom Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration im Rahmen der landesweiten Digitalisierungsstrategie „digital@bw“ gefördert. Ziel des Projekts ist es, die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihren Gemeinden zu stärken. Zentral ist die Fragestellung, wie die reale Gemeinde in Zeiten von Internet, Digitalisierung und besonders Social Media Heimat sein, werden oder bleiben kann und wie sich Heimat und Digitalisierung gegenseitig beeinflussen. Die teilnehmenden Gemeinden können ihre Maßnahmen zur Zielerreichung in enger Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern frei erarbeiten – hier liegt der Fokus auf der Verbindung der analogen (realen) und der digitalen Welt.

Startschuss des Projekts für die Bürgerinnen und Bürger war der Schlierer Heimatabend im Juli 2019, bei dem Ideen für Maßnahmen zur Steigerung des „Schlier-Gefühls“ gesucht wurden. Dank der Begeisterung und des außerordentlichen Engagements der Schlierer Bürgerinnen und Bürger für ihre Gemeinde konnten wir schon wenige Wochen später die erste Projektidee erfolgreich umsetzen: das Erste Schlierer Bänklefest.

Wir freuen uns, die Gemeinde Schlier auch in diesem Projekt von Interessensbekundung bis Umsetzungen sowohl konzeptionell als auch gestalterisch und organisatorisch begleiten zu dürfen – Projektbegleitung von A bis Z!

 

d-werk GmbH Kommunikation und Gestaltung
Seestraße 35 | 88214 Ravensburg
Telefon: +49 751 35951-0 | Fax: +49 751 35951-29